Mittwoch, 7. Dezember 2011

Vorsicht, Verwechslungsgefahr! (I)

Beim Blättern durch die neuen Vorschauen der Verlage bin ich in den letzten Tagen auf Titel gestoßen, die nicht nur ein ähnliches Thema hatten, sondern eine fast komplett identische Handlung aufwiesen. Ich hoffe nicht, dass solche austauschbaren Titel die Regel werden, aber irgendwie wird es immer schlimmer. Daher meine neue Serie: Vorsicht, Verwechslungsgefahr! Und nein, über die Qualität der vorgestellten Bücher hülle ich mich in Schweigen. Es zählt nur die Ähnlichkeit.


Katie Kacvinsky
Die Rebellion der Maddie Freeman
Boje Verlag, August 2011
978-3414823007


Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17 Jahre alt, lebt wie alle um sie herum ein digitales, total kontrolliertes Leben. Schule und Verabredungen – das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin, einen Rebell aus dem Untergrund, für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben – und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen?


Andrea Schacht
Kyria & Reb: Bis ans Ende der Welt
Ink, Februar 2012
978-3863960162


Das Vereinigte Europa im Jahr 2125 ist eine Welt der kompletten Überwachung. Das geschieht nur zum Besten der Bürger, sagt Kyrias Mutter, eine hochrangige Politikerin des perfekt gesteuerten Systems New Europe. Doch die 17-jährige Kyria möchte endlich erfahren, wie es ist, sich frei zu fühlen. Als sie in Reb, einem jungen Rebell aus dem Untergrund, einen Verbündeten findet, fliehen die beiden auf abenteuerliche Weise aus New Europe und gelangen in ein fernes Reservat. Dort haben sich die Menschen ein bäuerliches Leben wie in längst vergangenen Zeiten bewahrt. Doch schon bald sind die Verfolger Kyria und Reb auf der Spur. Und das ist nicht die einzige Gefahr, denn alle, die sich der Macht von New Europe entziehen, werden von künstlich ausgelösten Seuchen bedroht. Auch Kyria gerät in den Verdacht, die friedliebenden Menschen des Reservats mit einer Masernepidemie zu vernichten. Zum Glück hat Kyria Freunde an ihrer Seite – und einen jungen Rebellen, der ihr Herz berührt ...


Ich habe das Buch über Maddie Freeman bereits gelesen und fand daher einige weitere Berührungspunkte zum Buch über Kyria und Reb, die ich allerdings wegen möglichen Spoilern nicht nennen mag. Diejenigen, die Maddie ebenfalls gelesen haben, wissen bestimmt, was ich meine. Als ich heute die INK-Vorschau durchblättert habe, war ich richtig erschrocken über diese deutlichen Parallelen.

Kommentare:

  1. Bevor Ihr derartige Vergleiche anstellt, solltet Ihr bitte die Bücher auch lesen.

    Danke

    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,

    das erste Buch habe ich gelesen und das zweite schaue ich mir im Frühjahr gerne an, weil ich wirklich neugierig bin, wie ähnlich sie - so wie es der ausführliche Klappentext vermuten lässt - in Wirklichkeit sind. Ein Plagiat kann es _nicht_ sein, da beide Bücher sehr kurzfristig hintereinander erschienen sind.
    Aber erstaunlich ist es schon, wie "ähnlich" die Buchgeschmäcker gerade sind, die auf dem Markt strömen.

    Liebe Grüße,
    die Buechereule

    AntwortenLöschen