Mittwoch, 8. Dezember 2010

Adventskalender 2010 – 08. Dezember

Schutzumschlag

Kennst du das? Du willst ein neues Buch anfangen zu lesen und das erste, was du machst, ist nicht, es in die Hand zu nehmen und aufzuschlagen. Nein, zunächst machst du den Schutzumschlag ab. Zumindest geht es mir sehr oft so. Meine Bücher wandern mit mir, in Taschen, Rucksäcken, Mappen. Ein verknitterter, eingerissener verschmutzter Schutzumschlag ist da gar nicht ungewöhnlich, sodass ich ihn lieber zu Hause lasse.

Schutzumschlag – diese Erfindung hat sich im 19. Jahrhundert entwickelt. Er verhüllt die Buchdecke und wird an den Kanten der Deckel eingeschlagen. Verlage nutzen den Schutzumschlag seither nicht nur zum Schutz des Buches, sondern auch zu Werbezwecken. Der Umschlag ist oft aufwendig bedruckt, der Titel des Buches typografisch dargestellt. Innen findet der Leser ausführliche Informationen zum Buch, zum Autor oder Verlagsprogramm. Fluch oder Segen? Ab und an ist der Schutzumschlag für mich beides.

Kommentare:

  1. Dein "Tauben fliegen auf" Schutzumschlag liegt immer noch bei mir rum ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist noch etwas, was an Schutzumschlägen ärgerlich ist. Oder eigentlich doch ganz nett: So muss ich ihn ganz schnell abholen kommen. Immer und immer wieder ;)

    AntwortenLöschen